Das Auge
Sie sind hier: Startseite

NOWACK & RISCHAR Rechtsanwälte

Ihre Rechtsanwälte für Arbeits- und Strafrecht!

  • Sie brauchen Unterstützung?

    Sie sind auf der Suche nach einer Rechtsanwaltskanzlei, die eine umfassende Vertretung im Arbeits- und Strafrecht und absolute Seriosität bietet? Rechtsanwälte, die Sie kompetent und zuverlässig in Ihren Rechtsfragen beraten oder gerichtlich vertreten?

    Sie suchen Engagement, Hartnäckigkeit und Leidenschaft in persönlicher Atmosphäre? Sie möchten eine Kanzlei mit aktiven Informationsverhalten sowie Termintreue und Verlässlichkeit?

  • Dann sind Sie hier richtig!

    Wir sind der Überzeugung, dass unsere Mandanten nur dann rundum zufrieden sein können, wenn wir Ihr Anliegen mit der erforderlichen Hartnäckigkeit und dem notwendigen Fachwissen vertreten. Hierzu gehört es auch, unsere Mandanten umfassend über die Erfolgsaussichten und Risiken eines prozessualen Vorgehens hinzuweisen. Selbstverständlich sind wir stets bemüht, hierbei den sichersten und gleichzeitig kostengünstigsten Weg für unsere Mandanten zu beschreiten.

Unsere Schwerpunkte:

  • Arbeitsrecht

    In der Arbeitswelt gibt es häufig Streitpunkte zwischen Arbeitnehmern und Arbeitgebern, zwischen Betriebsrat und dem Arbeitgeber. Anders als in vielen anderen Rechtsgebieten ist "das Arbeitsrecht" nicht kodifiziert, d.h. nicht in einem einzigen Gesetz enthalten, sondern bildet sich aus vielen unterschiedlichen Gesetzen, die ineinandergreifen.

  • Strafrecht

    Ziel unserer Verteidigung ist eine umfassende Beistandsleistung. Hierzu gehört, dass die erforderliche Aufklärung der Sache von uns begleitet wird und die zu Ihren Gunsten sprechende Argumente herausgearbeitet werden. Wir achten auf die Einhaltung der anzuwendenden Vorschriften und gewährleisten damit Waffengleichheit im Verhältnis zur Staatsanwaltschaft.

  • Verkehrsrecht

    Wir bieten Rat und Hilfe in verkehrsrechtlichen Fragen, denn nach einem Unfall sind Sie meist auf sich allein gestellt. Die gegnerische Haftpflichtversicherung weigert sich nicht selten, den Unfallschaden in der geltend gemachten Höhe zu zahlen. Nicht selten wird eine Mitschuld vorgeworfen.

AKTUELLES:

  • Änderung einer dynamischen Bezugnahmeklausel

    Eine individualvertraglich vereinbarte Vergütung nach tariflichen Grundsätzen kann durch eine Betriebsvereinbarung nicht zu Lasten des Arbeitnehmers abgeändert werden (BAG Urteil vom 11. April 2018 - 4 AZR 119/17).

  • Stornierung einer Flugbuchung

    Für einen (Luft-)Personenbeförderungsvertrag sind zwar die Vorschriften des Werkvertragsrechts anwendbar. Der Fluggast kann daher nach § 649 BGB den Beförderungsvertrag jederzeit kündigen. Die Anwendung dieser Vorschrift ist kann jedoch durch die jeweiligen Beförderungsbedingungen wirksam ausgeschlossen werden (BGH vom 20. März 2018 – X ZR 25/17).