Das Auge
Sie sind hier: Startseite » Schwerpunkte » Strafrecht

Strafrecht

Ihre Rechte

Nur wer über seine Rechte bestens informiert ist, besitzt eine Ausgangsbasis für seine Entscheidungen. Wir kennen Ihre Rechte und Pflichten und zeigen Ihnen Lösungen auf. Hier finden Sie daher wichtige Begriffe aus dem Strafrecht kurz erläutert. Daneben finden Sie hier Tipps, Hinweise und Verhaltensanweisungen.

Maßgeschneiderte Verteidigung

Ziel unserer Verteidigung ist eine umfassende Beistandsleistung. Hierzu gehört, dass die erforderliche Aufklärung der Sache von uns begleitet wird und die zu Ihren Gunsten sprechende Argumente herausgearbeitet werden. Wir achten auf die Einhaltung der anzuwendenden Vorschriften und gewährleisten damit Waffengleichheit im Verhältnis zur Staatsanwaltschaft.

Die optimale Verteidigung beginnt bereits im Ermittlungsverfahren und setzt sich bei Bedarf auf jeder Verfahrensebene fort. Zur Strategie gehört die Abklärung der Interessenlage gegenüber Mitbeschuldigten, die richtige Signalwirkung sowie die gründliche Prüfung und Bewertung der Verteidigungsmöglichkeiten sowie ein Check des Mandanten mit Blick auf Vernehmung und öffentliche Hauptverhandlung.

  • Einstellung des Verfahrens

    Zu einer umfassenden Beistandsleistung gehört es, in jedem Verfahrensstadium auf eine Einstellung des Verfahrens hinzuwirken. Stellt sich im Verlauf des Ermittlungsverfahrens heraus, dass der Verdacht unbegründet war, so hat die Staatsanwaltschaft das Verfahren einzustellen. Eine Einstellung kommt auch dann noch in Betracht, wenn die Schuld des Täters noch als gering anzusehen ist und kein öffentliches Interesse an der Verfolgung besteht. Geringwertigkeit kann regelmäßig angenommen werden, wenn der verursachte Schaden gering ist, es sich um ein einmaliges Fehlverhalten handelt und keine besondere kriminelle Energie aufgewandt wurde.

  • Strafbefehl

    Ein großer Vorteil des Strafbefehlsverfahrens ist, dass dem Mandanten eine öffentliche Gerichtsverhandlung mit der dadurch entstehenden schlechten Publicity und der seelischen Belastung erspart wird. Im Gegensatz zu den Kosten eines Gerichtsverfahrens sind die Kosten gering. Zudem bietet sich dieses Verfahren wegen seiner kürzeren Dauer an. Der Mandant erhält eine schnelle Entscheidung und hat damit schnell Gewissheit über die ihn treffende Strafe. Im Strafbefehlsverfahren hat der Berater die Möglichkeit, mit den Ermittlungsbehörden Absprachen hinsichtlich der Strafhöhe zu treffen.

Opfervertretung

Sie sind Opfer einer Straftat geworden und begehren nun vom Täter Schadensersatz und/oder Schmerzensgeld! Wir verhelfen den Verletzten einer Straftat zu ihren Rechten. Opfervertretung ...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren